3:1 im Test gegen den VFL Osnabrück – U13 nimmt Schwung aus Wolfsburg mit

Im Rahmen der Festwoche zum 100-Jährigen Jubiläum des SV Vorwärts Nordhorn hatte das Team von Kapitän Max Hüsken am vergangenen Mittwoch die U13 des 2.Liga-Nachwuchses aus der Hasestadt zu Gast.

Es entwickelte sich ein munteres Spiel zwei guter D-Junioren. Der JLZ-Nachwuchs hatte anfänglich Probleme Zugriff und Bindung zur Partie zu finden und ging folgerichtig nach einer nicht geklärten Standardsituation mit 1:0 in Rückstand.

Ein paar Umstellungen brachten das Team allerdings wieder in die Partie. Es wurde deutlich höher angelaufen, und der Gegner im Mittelfeld mit größerer Intensität in den Zweikämpfen zu Fehlern gezwungen.

Folgerichtig konnte Max Hüsken per Kopf nach einer Ecke ausgleichen. Keine 5 Minuten später erzielte Fynn Brill nach tollem Ballgewinn vom sehr gut aufgelegten Jannis Lammers nach einem Konter den 2:1 Führungstreffer.

Dem JLZ-Nachwuchs gelang es auch in Halbzeit zwei das Tempo gegen den Ball hoch zu halten und sich so immer wieder gute Gelegenheiten zu erspielen. So war es dann Rexhep Neziraj, der nach guter Einzelleistung das 3:1 erzielte. Im weiteren Spielverlauf ließen die Jungs vom Immenweg noch gute Gelegenheiten durch Yannik Eggers und Niklas Menken liegen.

Alles in allem ein verdienter Sieg, der auch in der Höhe in Ordnung geht. Jetzt gilt es in der nächsten Woche die Grundlagen für die Bezirksmeisterschaft zu legen, sowie das anstehende Pokalfinale, welches das Team gegen den SV Wietmarschen unbedingt gewinnen will.

Ergbenis
U13 vs. VfL Osnabrück U13
3:1 (2:1)

Share: