Arbeitssieg: U13 erfüllt Pflicht ohne zu glänzen

Beim Spiel unserer U13 am Samstag dauerte es bis zur 49. Miunte, ehe einer der seltenen gelungenen Spielzüge die lang ersehnte 1:0 Führung brachte und der sprichwörtliche Dosenöffner war.

Gegen defensivtaktisch sehr gut eingestellte Gäste aus Wietmarschen, spielte der JLZ-Nachwuchs über weite Strecken viel zu behäbig und ohne jegliches Tempo. Die logische Konsequenz waren ausbleibende Torchancen und Passivität im letzten Drittel. Darüber hinaus war das Aufbauspiel von zu vielen Ungenauigkeiten im Passspiel und der Ballverarbeitung geprägt. An diesem Tag dauerte alles einfach viel zu lange. Ein Zeichen dafür, dass die Konzentration nicht zu 100% im Spiel war.

Nach dem torlosen Pausentee versuchte die Mannschaft zwar noch offensiver zu spielen, aber von durchgehendem Erfolg war es nicht gekrönt. Erst 10 Minuten vor Abpfiff der Partie konnte Rexhep Neziraj nach Flanke von David Dümmer zur Führung einköpfen. Von jetzt an ging vieles bedeutend leichter und es boten sich mehr und mehr Räume. Sechs Minuten später war erneut Offensivmann Rexhep Neziraj zur Stelle und schob zum 2:0 Endstand ein.

Insgesamt ein verdienter Sieg, aber ein Spiel aus dem sehr viel mitgenommen werden muss, will die Mannschaft die sich selbst gesteckten Ziele noch erreichen. Das Trainerteam sah viel Korrekturbedarf und hat einiges zu tun für die anstehenden Aufgaben. Dafür bedarf es einer deutlichen Steigerung in den nächsten Partien.

Ergebnis
U13 vs. SV Wietmarschen U13
2:0 (0:0)

Tore
1:0 Rexhep Neziraj (49.), 2:0 Rexhep Neziraj (55.)

Aufstellung
Fabian Geerds – Moritz Vrielink, David Dümmer, Max Hüsken, Maximilian Zeitel – Yannik Eggers, Jannis Lammers – Rexhep Neziraj, Fynn Brill

Wechsel
Ben Regtop für Mortiz Vrielink (15.)
Jesper Stegink für Fynn Brill (15.)
Jan Budde für Maximilian Zeitel (40.)
Moritz Vrielink für David Dümmer (47.)
Fynn Brill für Yannik Eggers (52.)

Share: