JLZ-Unterhaltung

Mit der 1. JLZ-Unterhaltung startet das Jugendleistungszentrum im SV Vorwärts Nordhorn eine neue Veranstaltungsreihe. Geplant sind verschiedene Unterhaltungsformate, die in lockerer Reihenfolge stattfinden sollen und sich um den Fußball drehen können, aber nicht müssen.

Der Startschuss erfolgt am 25. April um 19:30 Uhr im Sparkassen-KompetenzCenter an der Bahnhofstraße in Nordhorn. Die Kreissparkasse Nordhorn unterstützt das JLZ seit dem vergangenen Jahr als Sozialpartner.

Unsere drei geladenen Gäste, die wir in den kommenden Tagen präsentieren und näher vorstellen, werden sich mit dem Thema des Abends „Der schwere Weg zum und als Fußballprofi“ befassen, von ihren Erfahrungen berichten und uns sicherlich mit der ein oder anderen Anekdote zum Nachdenken oder Schmunzeln bringen.

Moderiert wird die Veranstaltung von Michael Siemer, dem ehemaligen Manager des SV Eintracht Nordhorn, der es zu dieser Zeit bis in die Spitzengruppe der dritthöchsten Spielklasse brachte. Musikalisch unterhalten werden die Gäste durch die Band Les Amis, den Siegern des „1. Grafschafter Musik-Award“.

Der Eintritt ist kostenlos, allerdings nur mit gültiger Eintrittskarte möglich. Weitere Informationen gibt es in Kürze hier.

Unsere Podiumsgäste:

Susanne Amar ist Autorin, Coach und Bloggerin. Sie wurde unfreiwillig ein Teil der Fußballwelt, als ihr Sohn mit dem Fußball beginnt und ein Nachwuchsleistungszentrum durchläuft. Susanne Amar hat noch während seiner aktiven Zeit ein Buch über ihre Erfahrungen geschrieben, „Ins Netz gegangen“. Und so heißt auch Ihr Blog, in dem sie regelmäßig über verschiedene Themen des Jugendfußballs schreibt. Susanne Amar lebt mit ihrer Familie in Köln.

Ansgar Brinkmann ist ehemaliger Fußballprofi und gilt als einer der Spieler mit den meisten Vereinswechseln in Deutschland. Seinen Spitznamen „weißer Brasilianer“ verdiente er sich mit seinem unnachahmlichen Instinktfussball. Brinkmann wurde mit 15 Jahren von Talentscouts von Bayer 05 Uerdingen entdeckt. Er zog nach Uerdingen, begann eine KFZ-Schlosserlehre und wurde mit 18 Jahren Profi beim VfL Osnabrück. Ansgar Brinkmann lebt in Bielefeld.

Gerrit Wegkamp, seit Saisonbeginn der Pate der U13 des JLZ, steht als Fußballprofi derzeit beim Drittligisten Sportfreunde Lotte unter Vertrag. Er begann bereits als Dreijähriger das Fußballspie

Susanne Amar ist Autorin, Coach und Bloggerin. Sie wurde unfreiwillig ein Teil der Fußballwelt, als ihr Sohn mit dem Fußball beginnt und ein Nachwuchsleistungszentrum durchläuft. Susanne Amar hat noch während seiner aktiven Zeit ein Buch über ihre Erfahrungen geschrieben, „Ins Netz gegangen“. Und so heißt auch Ihr Blog, in dem sie regelmäßig über verschiedene Themen des Jugendfußballs schreibt. Susanne Amar lebt mit ihrer Familie in Köln.

Ansgar Brinkmann ist ehemaliger Fußballprofi und gilt als einer der Spieler mit den meisten Vereinswechseln in Deutschland. Seinen Spitznamen „weißer Brasilianer“ verdiente er sich mit seinem unnachahmlichen Instinktfussball. Brinkmann wurde mit 15 Jahren von Talentscouts von Bayer 05 Uerdingen entdeckt. Er zog nach Uerdingen, begann eine KFZ-Schlosserlehre und wurde mit 18 Jahren Profi beim VfL Osnabrück. Ansgar Brinkmann lebt in Bielefeld.

Gerrit Wegkamp, seit Saisonbeginn der Pate der U13 des JLZ, steht als Fußballprofi derzeit beim Drittligisten Sportfreunde Lotte unter Vertrag. Er begann bereits als Dreijähriger das Fußballspielen beim SV Suddendorf-Samern. Beim VfL Osnabrück wurde er Torschützenkönig in der U19-Bundesliga und rückte in die Profimannschaft auf. Die weiteren Stationen des dreimaligen U19-Nationalspielers waren Fortuna Düsseldorf, MSV Duisburg, Bayern München II und VfR Aalen. Gerrit Wegkamp lebt mit seiner Lebensgefährtin in Schüttorf.

len beim SV Suddendorf-Samern. Beim VfL Osnabrück wurde er Torschützenkönig in der U19-Bundesliga und rückte in die Profimannschaft auf. Die weiteren Stationen des dreimaligen U19-Nationalspielers waren Fortuna Düsseldorf, MSV Duisburg, Bayern München II und VfR Aalen. Gerrit Wegkamp lebt mit seiner Lebensgefährtin in Schüttorf.