Junges U17-Team verliert gegen den JFV Calenberger Land

Mit insgesamt sieben Jungjahrgangspielern in der Startelf, musste die U17 gegen den JFV Calenberger Land antreten. Aufgrund von Urlaub und Verletzungen standen lediglich 13 Spieler zur Verfügung.

In der ersten Halbzeit zeigte die U17 eine saubere Leistung im der Defensive. Man ließ aus dem Spiel heraus keine einzige Chance zu. Dennoch ging der Tabellenfünfte mit 1:0 in Führung. In der 20. Minute setzte sich Denis Rosnowski nach einer Ecke per Kopf durch und nickte zum 1:0 ein. Die U17 blieb über schnelle Umschaltmomente immer gefährlich, verpasste es aber daraus Kapital zu schlagen. So entschieden sich Jannis Albers und Malte Klompmaker für Querpässe, anstatt ins „Eins gegen Eins“ mit dem Torwart zu gehen. Die gefährlichste Möglichkeit, war ein abgefälschter Schuss von Jona Lammers. 

Die zweite Halbzeit begann schwungvoll. Die Defensivlinie wurde weiter nach vorne geschoben und die Offensive lief deutlich eher an. So schaffte es die U17 immer wieder gute Pressingmomente zu erzwingen. Der JFV hatte mit diesen Situationen große Probleme. Um so ärgerlicher, dass aus einem Befreiungsschlag das 2:0 fiel. Sebastian Busch konnte den langen Ball nur noch unglücklich verlängern. Kim-Kenneth Kretschmann schob per Heber in der 46. Minute ein. Auch in der Folge hatte der JFV Probleme sein Spiel aufzuziehen. Jedoch war es wieder ein Konter, welchen Kretschmann zur Vorentscheidung vollendete.

Die U17 steckte nicht auf und versuchte weiter munter nach vorne zu spielen. So belohnte sich Henk Regtop, in der 79. Minute mit seinem sechsten Saisontor. Nach einer Ecke, drosch Regtop aus 15 Metern per Dropkick humorlos in den Winkel und sorgte damit für 1:3-Endstand.

Aufstellung: Simon Rohlfs, Kai-Uwe Löpker, Maximilian Hasnik, Aaron Münster, Sebastian Busch, Ferhat Turhan (70. Malte Boomhuis), Jona Lammers, Robin Sandner, Malte Klompmaker, Henk Regtop, Jannis Albers (60. Julian Evers)

Share: